Geschichten und Meer

(Irrelevantes von den billigen Plätzen)


2 Kommentare

Lieblingssatz 19112017

(nicht eigentlich ein Lieblingssatz, aber ich wollte ihn nicht verlieren)

„Die Sympathisanten sind jung und blass, sie färben sich die Haare mit Henna, sie glauben nicht an die heile Welt, sondern wollen, dass alles anders wird, und stecken sich deshalb Ringe durch Lippen, Ohren oder die Nase. Die Flüchtlinge wiederum wollen in das, was in ihren Augen überzeugend genug wie eine heile Welt aussieht, erst einmal hinein. Hier auf dem Platz überkreuzen sich die zwei Arten des Wünschens und Hoffens, es gibt eine Schnittmenge, aber der stille Beobachter zweifelt daran, dass sie sehr groß ist.“

Jenny Erpenbeck, Gehen, ging, gegangen. Penguin Verlag, 2017


Hinterlasse einen Kommentar

Lieblingssatz 04102017

„Zwischen ihrer grauenhaften Sprache und ihren immer anmaßenderen Aktionen erschienen sie mir als die, die sie waren: kleinbürgerliche, lebensfeindliche und verzweifelt ahnungslose Angstmacher, die kein Ziel hatten außer ihrer eigenen kalten Präsenz.“

Eva Demski, Den Koffer trag ich selber, Insel Verlag, Berlin 2017