Geschichten und Meer

(Irrelevantes von den billigen Plätzen)

Weißröckchen

Hinterlasse einen Kommentar

Unmöglich, die im Schein der Laterne fallenden Flocken zu fotografieren. Auch der doppelte Adventskranz – doppelt, weil er sich in der Scheibe spiegelt – lässt sich nicht festhalten. Vom Weihnachtsmarkt auf dem Viehhof bin ich an der Hähnchenbraterei, an der Post und am Friedhof vorbei nach Hause geschlichen. Der Sonntagabendverkehr macht die Luft stumpf. Der Freund ist weit fort. Angst und Bangen.

Persephone aß vier Granatapfelkerne. December. Despair.

(Aber zum Glück gibt es ja Twitter, wo die Leute solche Sachen backen. Manchmal hilft ein hysterischer Lachanfall, und Sie wissen gar nicht, wie passend das Wort „hysterisch“ hier ist.)

Autor: Geschichten und Meer

Kontakt: geschichtenundmeer@t-online.de

Kommentare

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s