Geschichten und Meer

(Sie müssen das hier nicht lesen.)

Wie Mutter sich einmal verwählte…

2 Kommentare

Mein Vater ist lange tot und meine Mutter eine würdige alte Dame, die das Internet für Teufelswerk und Blogs für gefährlichen Irrsinn hält. Deshalb kann ich die Geschichte jetzt erzählen.

Sie müssen wissen, ich stamme von einer langen Reihe von Sozen ab. Mir geht es mit der Sozialdemokratie wie Antonio Gades mit dem Kommunismus – mein Schicksal war schon vor meiner Geburt besiegelt (und genau deshalb habe ich ein Problem mit der heutigen SPD, aber dies nur am Rande).  Meine Mutter, in der rotenWolle indanthrengefärbt, konnte nicht anders, als im Frühling 1965 einen Sozialdemokraten zu heiraten. Alles andere hätte ihre Familie nicht standesgemäß betrachtet. Schlimm genug, dass mein späterer Vater kein Landwirt war, aber das konnte man im äußersten Notfall ( = schwangere Braut) tolerieren.

Irgendwann in den 70ern muss es gewesen sein, da war meine Mutter von den Anforderungen des Haushalts, dreier Kinder und eines Ehemanns von, sagen wir,  kompliziertem Charakter, ziemlich gestresst. Im Wahllokal war dann endlich mal Ruhe, und irgendwie muss sie das derart aus dem Konzept gebracht haben, dass sie versehentlich die CDU angekreuzt hat. Obwohl sie damals von den Wechseljahren noch weit entfernt war, berichtet sie von einem Schweißausbruch von geradezu menopausalem Ausmaß. Was tun? Der CDU eine Stimme schenken? Niemals! Einen Ersatzwahlzettel gibt es bekanntermaßen nicht. Also machte sie schweren Herzens den Wahlzettel mit einem langen, diagonalen Strich ungültig.

Ihren drei Kindern hat sie unter dem Siegel der Verschwiegenheit von dem Debakel erzählt. Mein Vater hat bis zu seinem Tod nichts davon erfahren. Bis heute zuckt meine Mutter aber zusammen, wenn es heißt: ungültige Stimmen – soundsoviel Prozent.

2 Kommentare zu “Wie Mutter sich einmal verwählte…

  1. Deine arme Mama. Dieser Strich muss ihr sehr schwer gefallen sein. Amüsant beschrieben ist es dennoch.

    Gefällt 1 Person

Kommentare

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s