Geschichten und Meer

(Sie müssen das hier nicht lesen.)

Vom Meer

Hinterlasse einen Kommentar

(auf Wunsch und auf Bestellung)

Einhundertundzwanzig Kilometer sind es vom Hafen von Kalkutta bis zum Meer. Einen Hafenmeister aus Kalkutta kann man deshalb wohl kaum einen Seemann nennen. Oder gilt so einer auch als Seemann an Land? An seinen Namen erinnere ich mich nicht, auch nicht an Geburts- und Sterbedatum, nur an den Zusatz „Hafenmeister aus Kalkutta“. War er nun Hafenmeister in Kalkutta oder aus Kalkutta gebürtig oder gar beides? Die Grabsteingrammatik lässt mitunter Fragen offen, und ich bin in Fragen der Grammatik äußerst spitzfindig*. Begraben liegt er aber in Berlin, nahe bei einer meiner Berliner Lieblingskirchen. Das ist noch weiter weg vom Meer.

wofür ich gestern auf Twitter von einem vermutlich neo-calvinistischen Parvenu übrigens eins auf die Mütze bekam. 

 

Autor: Trippmadam

Kontakt: trippmadam@t-online.de

Kommentare

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s