Geschichten und Meer

Freitag

Ein Kommentar

Als ich heute das Büro verließ, zuckte ein Gedanke – schief wie ein verkrüppelter Blitz – durch mein definitiv überhitztes Hirn: wenn ich bis Montag einen netten Millionär finde, brauche ich nie wieder hierher zu kommen.

Dann fiel mir ein, dass ich den Nachmittag damit verbracht hatte, einem solchen unrealistische Wünsche auszureden, was übrigens ein nicht unbeträchtlicher Teil meiner täglichen Arbeit ist, und ich dachte mir: nee, Trippmadam, so was willst Du nicht in der Wohnung haben!

Ein Kommentar zu “Freitag

  1. Mit einem netten Millionär könnten doch getrennte Wohnungen und überhaupt freundliche Distanz in Erwägung gezogen werden, nein?

    Gefällt 1 Person

Kommentare

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s