Geschichten und Meer

(Sie müssen das hier nicht lesen.)

Die weiße Dame

Hinterlasse einen Kommentar

Die weiße Dame ist nicht die, welche Sie aus den Geschichten kennen. Sie spukt nicht in einem Schloss oder niest dreimal hintereinander, damit man ihr jedes Mal „Gottes Segen“ wünscht. Nein, die weiße Dame, von der hier die Rede sein soll, ist eine der vielen steinalten Damen im Viertel. Ohne Mann, ohne Kinder – vielleicht hatte sie ja mal welche, aber die sind in alle Winde zerstreut oder tot oder… man weiß es nicht. Sie geht allein, weiß gekleidet vom Hut bis zu den Schuhen, wie ein altes Kommunionskind in einer Gemeinde, wo sie noch keine eierschalfarbenen Kutten tragen.  Nur die Kunststoffgriffe und Gummistopper an ihren Gehhilfen sind leuchtend rot. Mühsam schleppt sie sich dahin, auch in der Sommerhitze korrekt gekleidet wie früher meine Großtanten aus der Stadt, mit Handtasche und aus feinem Garn gehäkelten Handschuhen. Sie geht wohl „auf Besuch“, Tee trinken mit den Freundinnen, die geblieben sind, uralt wie sie selbst. Oder mit einem ebenso alten Freund, in den sie immer noch ein wenig verliebt ist, der ihr galant die Tür aufhält und dabei lächelt, wie die Freunde der ganz jungen Frauen es oft nicht tun. Unter den weißen Strümpfen kann man die Bandagen sehen, die um ihre Knöchel gewickelt sind, aber jede, die in ihrem Alter noch lebt, hat irgendein kleines oder großes Gebrechen; darüber muss man sich hinwegsetzen und die Sonne der letzten Tage genießen. Mit gebieterischer Geste hebt sie die leuchtend rote Krücke und befiehlt dem Bus, zu halten. Langsam, sehr langsam klettert sie in den Bus, selbst die neuen Niederflurbusse machen ihr Mühe, aber das macht nichts, schließlich warten ihre Freunde, Tee, Kuchen und das strahlende, bunte Leben auf sie. Der Busfahrer, wenn er denn ungeduldig sein sollte, lässt sich jedenfalls nichts anmerken.

Autor: Geschichten und Meer

Kontakt: geschichtenundmeer@t-online.de

Kommentare

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s